Beta-Version ELO ECM Suite 2014

Beta-Version ELO ECM Suite 2014

Veröffentlicht am 14. März 2014

ELO Digital Office stellte auf der gerade zu Ende gegangenen CeBIT 2014 die Beta-Version der der ELO ECM Suite 2014 vor, die wahrscheinlich in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf den Markt kommt. Wir haben die Beta-Version schon einmal getestet und hier die Highlights für Sie zusammengefasst.

  • ELO hat sich auf Grund der hohen Anwenderakzeptanz im Oberflächendesign immer an Microsoft Produkten orientiert. Mit Windows 8 und Office 2013 hat deren Oberfläche maßgebliche Änderungen erfahren. Um für Konsistenz zu sorgen, wurde daher die ELO Benutzeroberfläche entsprechend angeglichen.
  • Das Thema Social Collaboration nimmt einen immer höheren Stellenwert im geschäftlichen Umfeld ein. Sogenannte News Feeds dienen dazu, Neuigkeiten zu kommunizieren, so dass alle Adressanten auf dem aktuellen Wissenstand sind. Diese Herangehensweise bietet auch innerhalb von ELO große Mehrwerte. Mit der neuen Version wurde ein erster Schritt in Form eines Dokumentenfeeds realisiert. Dieser ist in allen Clients (Java, Windows, Web) verfügbar.
  • Die neue Version unterstützt den Anwender bei seiner täglichen Arbeit noch mehr und automatisiert so viele Arbeitsschritte wie möglich, wie bspw. durch die DropZone (Kacheln).
  • Um die Suche so komfortabel wie möglich zu gestalten gibt es nun die charmante Lösung „Click & Find“. Für den Anwender bedeutet dies, dass er einen Begriff markiert, eine vordefinierte Tastenkombination ausführt und dann daraufhin der markierte Begriff automatisch im ELO Archiv gesucht wird. Das Ergebnis wird dem Anwender in der Trefferliste des ELO Clients angezeigt.
  • Print and Archive ermöglicht es Ihnen in nur einem Arbeitsschritt z.B. Rechnungen zu drucken, zu archivieren und per E-Mail zu versenden – direkt aus anderen Software-Applikationen wie bspw. einer Warenwirtschaft heraus.