synalis nominiert für den „Ludwig 2015“

synalis nominiert für den „Ludwig 2015“

Veröffentlicht am 27. Februar 2015

Gemeinsam mit 14 weiteren Unternehmen aus dem Raum Bonn wurde synalis für den „Ludwig 2015" und gleichzeitig für den „Großen Preis des Mittelstandes" nominiert. Der „Große Preis des Mittelstands" wird inzwischen zum 21. Mal vergeben und hat sich seit der Erstverleihung im Jahr 1995 zu einem der bedeutendsten deutschen Wirtschaftspreise entwickelt. Der Ludwig wird als regionaler Zusatzpreis der IHK Bonn/Rhein-Sieg 2015 zum 3. Mal aufgelegt.

Kriterien für beide Preise sind neben der wirtschaftlichen Gesamtentwicklung des Unternehmens

    • Die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in der Region,
    • Beiträge zu Modernisierung und Innovation im jeweiligen Fachgebiet,
    • Service und Kundennähe und
    • das Engagement für die Region.

Andreas Lau, Geschäftsführer von synalis: „In all diesen Bereichen haben wir viel zu bieten: synalis wächst beständig, wir haben einen ganz besonderes Arbeitsansatz und sind mit viel sozialem Engagement in der Region verwurzelt. Wir sind für eine Auszeichnung also gut gerüstet." Mitbewerber um die beiden Wirtschaftspreise sind weitere IT-Dienstleister, aber auch ein Hotel, eine Bäckereikette und ein Tanzhaus. Diese Vielfalt unter den Bewerbern ist gewünscht: „Wir wollen zeigen, welche Unternehmen bei uns ansässig sind. Erfreut hat uns in diesem Jahr der große Zuspruch aus den Reihen der Unternehmen", erläutert IHK-Pressesprecher Michael Pieck. In den nächsten Monaten wird eine Jury alle Bewerber prüfen, verliehen werden die Preise am 9. Juni 2015 im Rahmen einer großen Veranstaltung in der Rhein-Sieg-Halle.