Gemeinsam gestalten: Digitalisierung für alle

Gemeinsam gestalten: Digitalisierung für alle

„Wo Gemeinschaft herrscht, da herrscht auch Erfolg.“ – Publilius Syrus

Diese Erkenntnis lässt sich auf nahezu alle Lebensbereiche und Situationen beziehen. So auch auf die Gemeinschaft als Grundvoraussetzung für erfolgreiche Digitalisierung: Nur wenn alle an einem Strang ziehen und gemeinsam ein Ziel oder eine Vision verfolgen, wenn die unternehmensweite Strategie abteilungsübergreifend „gelebt wird“, dann funktioniert das symbiontische Geflecht aus Konzept, Mitarbeitern und Technologien. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie bei der Digitalisierung alle mit ins Boot holen!

Flexibilität und Reaktionsfähigkeit auf externe Einflussfaktoren

Innovatives Denken

Engagement und Neugierde

Verständnis von Interessen der Inhaber und Aktionäre

Gespür für Kundenverhalten und Kundenwünsche

Verständnis für Mitarbeiterbedürfnisse

Kenntnis der IT-Umgebung

Regelmäßige Reviews der Ansätze

Was sagen diese Zahlen für Ihre digitale Transformation?
Wir klären auf:

Ziehen Mitarbeiter im Unternehmen überwiegend negative und kritische Bilanzen, spricht das nicht für eine erfolgreiche Digitale Transformation. Wenn den Kollegen der Nutzen neu eingeführter oder die Abschaffung alt bekannter Tools und Lösungen nicht verständlich (gemacht worden) ist, dann schreit das geradezu nach einem technischen Boykott. Schlimmstenfalls setzt man sich mit gewissen Produkten nicht auseinander oder bedient die Werkzeuge halbherzig. Die Folge kann sein: Prozesse werden nicht optimiert oder effizienter gestaltet, sondern laufen entweder wie gehabt weiter oder mit Pech sogar fehlerhaft; nämlich dann, wenn das neue System nicht bedient werden kann oder will.

Fazit: Neue technische Lösungen in kleinen Schritten mit einem Gespür für die Arbeitsweisen, Probleme und Wünsche aller Beteiligten auswählen, mit Nutzen und Sinnhaftigkeit überzeugen und ausreichend Eingewöhnungszeit geben.

Ihre Kunden beschweren sich? Dann ist schnellstens Handlungsbedarf gefragt. Neukunden mit einem nutzerunfreundlichen Service zu vergraulen ist das eine; langjährige Bestandskunden wegen einer schlecht durchdachten Lösung zu verlieren das andere.

Fazit: Regelmäßige Kundenbefragungen, Reviews, Weiterbildungen im Rahmen des Servicegedanken und ein offenes Ohr helfen bei der Wahl einer passenden technischen Lösung.

0
91
%

sehen die Digitalisierung als unternehmerische Erfolgschance*

0
74
%

sehen den Datenschutz als Hürde bei der Digitalisierung*

0
37
%

sehen unbeteiligte Entscheider, die die Bedürfnisse von Mitarbeitern & Kunden nicht verstehen, als Problem.*

0
32
%

fühlen sich gut gerüstet für die Digitalisierung*

Digitalisierung und Mitarbeiter

Mitarbeiter erfolgreich an neue Technologien heranführen ist eine der zentralen Herausforderungen für Unternehmen, die die digitale Transformation vorantreiben wollen. Sinn und Zweck einer neuen Technologie sind nicht für jeden direkt ersichtlich. Prozesse und Abläufe funktionieren, man findet sich gut zurecht und die Notwendigkeit einer Veränderung wird nicht wahrgenommen. Wie aber sieht es mit der Sorge aus, mit neuen Technologien nicht zurechtzukommen? Viele Fragen, auf die man Antworten sucht.

>> 8 Tipps: So begeistern Sie Ihre Mitarbeiter für die Digitalisierung

Workshopangebot: Digitale Werkzeuge für Sie und Ihre Mitarbeiter

Sie wollen Digitalisierung für Ihre Mitarbeiter erlebbar machen? Nutzen Sie unsere individuellen Kennenlern-Workshops, bei denen Sie und ein Team moderne Werkzeuge für Zusammenarbeit, Kommunikation oder Wissensmanagement selbst ausprobieren können. Sie wollen sehen, wie zeit-, orts- und geräteunabhängiges Arbeiten aussehen und funktionieren kann? Microsoft Teams, SharePoint Online, Office 365 Groups, Planner, OneDrive for Business oder Yammer machen es möglich und wir zeigen Ihnen wie.

Wir schauen uns bisherige Arbeitsweisen an, klären mögliche funktionale und nicht-funktionale Anforderungen und zeigen Ihne relevante Office 365 Werkzeuge vor – stets mit dem Blick auf Ihre individuellen Mitarbeiter und Prozesse.

Hier weitere Informationen anfordern!

Die Macht der Kunden bei der Digitalisierung

Leitfrage: Welche Lösung ist für den Kunden die beste?

Dass der Kunde König ist weiß inzwischen jeder. Umso wichtiger ist es, sein Verhalten genau zu kennen und dessen Vorstellungen bestenfalls zu antizipieren. Verhalten und Wünsche des Kunden entscheiden maßgeblich mit über den Erfolg oder Misserfolg bei der Digitalen Transformation. Steigt der Kundennutzen mit den intern als innovativ gepriesenen Produkten und Serviceleistungen wirklich? Profitiert die Kundschaft vom weiterentwickelten Geschäftsmodell oder beißen sich hier Wunschvorstellung und Realitätscheck? Identifizieren Sie also frühzeitig Potenziale, indem Sie regelmäßige Kundenbefragungen vornehmen oder im persönlichen Dialog dazu anregen, Servicewünsche zu äußern. Auch der konstante Vergleich mit Wettbewerbern sowie branchenfremden Trends und Entwicklungen unterstützt Sie dabei, Kundenwünsche zu erkennen und zu befriedigen.

So effektiv wie banal: ein Kundenportal

Eine der klassischsten Lösungen für eine gute Kundenzufriedenheit aufgrund der hohen Erreichbarkeit ist beispielsweise die Einführung eines Kundenportals, Stichwort Selfservice. Automatisierte Vorgänge bringen den Kunden auch dann weiter, wenn er keinen persönlichen Ansprechpartner vorfindet, weil es sich beispielsweise um einen Wochenendtag handelt. Statt sein Begehr zwangsläufig aufschieben zu müssen kann er sich mögliche Informationen nun aber über das Portal einholen, ein Ticket aufgeben oder eine Bestellung nachverfolgen. Das Portal suggeriert, dass das Unternehmen für seinen Kunden und dessen Belange da ist und sie ernst nimmt – auch dann, wenn gerade kein persönlicher Ansprechpartner zur Hand ist. Und aus eigener Erfahrung sei ergänzt: Was verschlechtert die Laune mehr, als 45 Minuten in einer Telefonwarteschleife mit schlecht aufgenommener Fahrstuhlmusik hängen zu müssen?

Blogbeitrag: Selfservices – notwendiges Übel oder unternehmerische Chance?
Fabian Felten synalis IT Systemhaus Köln Bonn

Sie haben Fragen oder wollen sich zu einem der Themen im Detail informieren? Sprechen Sie mich an.

Fabian Felten
Head of Marketing / Sales
Tel. +49 228 9268 129
E-Mail: fabian.felten@synalis.de