Happiness Index – Das Feedbacktool für Ihre Mitarbeiter

Wer fragt, gewinnt: Warum Mitarbeiterfeedback Ihr Unternehmen weiterbringt

Eine regelmäßige Mitarbeiterbefragung …

  • … verschafft Ihnen einen validen Gesamteindruck
  • … dient als Diagnoseinstrument und Frühwarnsystem, um Missstände aufzudecken
  • … regt Diskussionen an
  • … fungiert als Entscheidungsgrundlage für Veränderungsprozesse
  • … verhilft zu mehr Motivation durch Mitarbeiterbeteiligung
  • … unterstützt die Entwicklung von mitarbeiterorientierten Lösungen
  • … ermöglicht die Erfolgskontrolle eingeleiteter Veränderungsmaßnahmen
Hapiness Index Notizen Befragung Mitarbeiter

Konstruktives Feedback ermöglicht einem Unternehmen die zielgerichtete Optimierung von Prozessen und Strukturen. Sammeln Sie wiederkehrend  Mitarbeiterfeedback als Basis für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Unternehmen.

Rieke Zervas synalis HR Personalmanagement

„Wir werden immer größer: Schon lange sind wir kein Kleinstunternehmen mehr. Unsere Strukturen haben sich geändert und dies hat zur Folge, dass man sich irgendwann auch mit neuen Herausforderungen auseinandersetzen muss.
In einem Kleinstunternehmen ist man unmittelbar im Bilde und sofort in der Lage, zu agieren. Doch wie lässt sich bei mehr als 60 Mitarbeitern sicherstellen, dass man zeitnah Feedback erhält und reagieren kann?“

Rieke Zervas, Personalerin

Feedback einholen – aber wie?

Einige Unternehmen stoßen sich an Mitarbeiterbefragungen. Der häufigste Grund: Sie fürchten hohen Ressourcenaufwand, wenn es um die Konzeptionierung und Entwicklung von Fragebögen, deren Verteilung und Auswertung geht. Zudem bedarf es eines passenden Feedbacktools, das die Mitarbeiterbefragung entsprechend unterstützt. Die gute Nachricht: für beide Teile gibt es eine einfache Lösung.

Microsoft Forms for Office 365: Das integrierte Feedbacktool

Mit Microsoft Forms for Office 365 erhalten Sie ein komfortables Feedbacktool, welches bereits im MS Office 365-Paket enthalten ist. Eine weitere Insellösung wird nicht benötigt.

Integrierte Auswertungs- und Analysefunktionen

Echtzeit-Zugriff auf die Ergebnisse

Zugriff per Webbrowser und mobilem Endgerät

Darstellung der Ergebnisse auf einen Blick

Intuitive und schnelle Erstellung von Umfragen und Quizfragebögen

Umfragen für interne und externe Teilnehmer

So funktioniert der Happiness Index

Die 4 wesentlichen Kriterien für eine aussagekräftige Mitarbeiterbefragung

1. Anonymität: Um offenes und ehrliches Feedback zu erhalten, dürfen Rückschlüsse auf einzelne Personen nicht möglich sein. Die Befragung soll vollständig anonymisiert erfolgen, um ein ehrliches Feedback im sicheren Rahmen zu erhalten.

2. Freiwilligkeit: Die Teilnahme an einer Befragung sollte immer auf freiwilliger Basis geschehen, um keine Abwehrhaltung bei den Mitarbeitern hervorzurufen.
Motivieren Sie stattdessen zur Rückmeldung und erklären Sie, dass ein valider Gesamteindruck nur dann entstehen kann, wenn möglichst viele Mitarbeiter an der Befragung teilnehmen.

Asutausch Mitarbeiter Teams

3. Kommunikation: Die Art und Weise, eine Befragung anzukündigen, zu begleiten und die Ergebnisse der Befragung zu veröffentlichen, nimmt großen Einfluss auf die Rücklaufquote, die Ehrlichkeit der Aussagen und Akzeptanz seitens der Mitarbeiter. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt. Zeigen Sie auf, von welchen positiven Effekten die Mitarbeiter selbst profitieren können, wenn sie dem Arbeitgeber durch ehrliche Rückmeldung die Chance zur Optimierung bieten.

4. Wiederholung: Um Entwicklungen und Trends angemessen abzubilden, sollte eine Mitarbeiterbefragung regelmäßig wiederholt werden.

Als Lösung für konstruktives Mitarbeiterfeedback setzt sich der Happiness Index aus 3 Teilen zusammen:

Kurzbewertung

  • kurze Zufriedenheitsabfrage zu wichtigen Kernbereichen (z.B. Arbeit, Team, Unternehmen)
  • einfache Sternbewertung
  • bietet einen allgemeinen Überblick über die Stimmung im Unternehmen
  • Stimmungsgraph bei wiederholter Durchführung

Offene Abfrage

  • erlaubt persönliche Anmerkungen
  • keine Einschränkungen durch Antwortvorgaben
  • Abfrage individueller Ansichten und Bedürfnisse
  • Mitarbeiter wird dazu angeregt nicht nur auf Missstände hinzuweisen, sondern auch Lösungsvorschläge zu äußern
  • keine Pflichtfelder / Anmerkungen auf freiwilliger Basis

Merkmalsbereiche

  • detaillierte Betrachtung von einzelnen, arbeitsrelevanten Merkmalsbereichen (z.B. Arbeitsumgebung, Führung etc.)
  • Merkmalsbereiche wechseln monatlich (Befragung bleibt kurz; Teilnehmermotivation durch Abwechslung der Fragen)
  • 10 Pflichtfragen je Merkmalsbereich
  • Eindeutigkeit und Vergleichbarkeit der Antworten durch geschlossenes Frageformat
  • Berücksichtigung von gesetzlichen Anforderungen (= psychische Gefährdungsbeurteilung) durch Orientierung der Fragen an psychischen Belastungsfaktoren
  • Ergänzung durch weitere, individuelle Fragen möglich
Andreas Lau synalis Geschäftsführung IT Systemhaus Köln Bonn

„ Als Geschäftsführer möchte ich sicherstellen, dass meine Mitarbeiter zufrieden sind und dass Veränderungen, die wir anstreben, auch im Sinne meiner Mitarbeiter sind. Ich möchte meine Mitarbeiter an Entscheidungen teilhaben lassen, Feedback erhalten und zeitnah auf Bedürfnisse reagieren. Wenn ich ganz nebenbei auch noch den Anforderungen des Arbeitsschutzgesetzes gerecht werde, umso besser!“

Andreas Lau, Geschäftsführer

Und wie geht es weiter? Unser Angebot für Ihre erfolgreiche Feedback-Umfrage

Workshop Im Rahmen einer gemeinsamen Anforderungsanalyse identifizieren wir Ihre ganz persönlichen Ansprüche an eine Mitarbeiterbefragung, um die Bedürfnisse Ihres Unternehmens optimal abzubilden (Merkmalsbereiche, Items, Frageformat, Umsetzung, Gestaltung des Fragebogens, Auswertungsoptionen etc.).

Tool-Anpassung und Tool-Bereitstellung Auf Basis der gemeinsam identifizierten Anforderungen Ihres Unternehmens werden wir das Tool entsprechend anpassen und anschließend für Sie bereitstellen.

Schulung und Kommunikation Wir als Implementierungspartner bieten neben einer grundsätzlichen Tool-Schulung auch gerne Unterstützung bei der internen Kommunikation in Ihrem Unternehmen, um sicherzustellen, dass die Befragung von Ihren Mitarbeitern auch angenommen wird.

Review Nachdem der Happiness Index in Ihrem Unternehmen erfolgreich integriert wurde bieten wir Ihnen ein gemeinsames Review des ersten Befragungsdurchlaufs sowie eventuelle Tool-Anpassungen gerne an.

Ihr Ansprechpartner

Rieke Zervas synalis HR Personalmanagement

Rieke Zervas, Personalerin
Tel. +49 228 9268 0
E-Mail: rieke.zervas@synalis.de