Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
post
page
personioposition
cloudservices
referenzen

synalis IT-Blog

Einsatzpotenziale des neuen Power App-Designers bei model-driven Power Apps

Der Power Apps – App-Designer kommt anwenderfreundlich, modern und übersichtlich daher

Durch den neuen Power Apps – App-Designer ist es jetzt einfacher und schneller denn je, eine model-driven-App zu erstellen und anzupassen. 
Der neue App-Designer wurde 2021 veröffentlicht und seitdem stetig verbessert und erweitert. Das neue Design bietet eine moderne, offene und userfreundliche Oberfläche und unterstützt die Anwender bei der Erstellung und Anpassung diverser Elemente ihrer Applikation. Nichtsdestotrotz ist die klassische Oberfläche noch aktiv und wird weiterhin in der Branche verwendet. Erfahren Sie nachstehend alles über die wesentlichen Unterschiede.  

Mithilfe des neuen Power Apps App-Designers können die Anwender Spalten, Ansichten, Formulare und Vieles mehr mühelos und intuitiv erstellen und anpassen. Hierbei wurde viel Wert auf Userfreundlichkeit gelegt, was sich nicht nur im Look and Feel widerspiegelt sondern auch in der Anwendbarkeit. Die Anwender müssen sich nicht mehr, verglichen zu der klassischen Oberfläche, durch diverse Unterseiten klicken, um ans Ziel zu kommen. Der Power Apps App-Designer ist anwenderfreundlicher und übersichtlicher, was wiederum nicht nur die Suche vereinfacht, sondern auch die Struktur gänzlich einheitlicher macht.  

Einer der größten Mehrwerte des neuen App-Designers, insbesondere bei der Bearbeitung von Formularen, Ansichten und der Siteübersicht der Applikation, ist die Vorschauansicht. Mithilfe der Vorschauansicht sieht der Anwender in Echtzeit all seine Änderungen, ohne das System zunächst speichern und veröffentlichen zu müssen. Hierdurch kann jede Änderung am Layout, an der Spaltenreihenfolge oder an der Anordnung der Tabellen in der Siteübersicht, nachvollzogen werden. Die Vorschauansicht wird zentral im App-Designer dargestellt. 

Innerhalb der Formularbearbeitung kann der Anwender die Spalten und Sektionen mithilfe von Drag-and-drop ziehen und verschieben. In einer Art Baukastensystem lassen sich beliebig viele Komponenten einbinden und anpassen. Das neue Design macht die Gestaltung um ein Vielfaches einfacher und vor allem userfreundlicher. Nachfolgend haben wir für Sie noch ein paar wertvolle Insights zu der Übersicht/Objektdarstellung des neuen Designs zusammengefasst. 

Nach der Erstellung einer Lösung/Applikation kann der Anwender auf der Übersichtseite alle Informationen gebündelt und klar strukturiert einsehen. Alle relevanten Informationen zur Applikation nebst Cloud-Flows, Dashboards, Prozesse, Tabellen, etc. werden übersichtlich und auf einer Seite angezeigt, sodass sich der Anwender ohne großen Aufwand schnell zurechtfinden kann. Alle relevanten Informationen und Objekte findet der Anwender in der linken Navigationsübersicht. An dieser Stelle kann er nicht nur auf die Objekte der Applikation selbst eingehen (Cloud-Flows, Prozesse, Optionen, Tabellen, etc.), sondern auch auf die Lösungsübersicht wechseln, in der z.B. der Export/Import von Übersetzungen oder der Applikation selbst durchgeführt werden kann.

Power Apps-Designer Formular: Modern vs. Klassisch

Der neue Power-Apps App-Designer bietet neben der modernen und strukturieren Oberfläche auch ein besseres Anwendererlebnis, welches die Bedienung einfacher macht. Darüber hinaus ist der neue Designer besser mit den restlichen Einstellungsmöglichkeiten verknüpft, sodass der Anwender sich nicht noch durch diverse (Unter-)Seiten klicken muss.  

ThemaModerner Power Apps-DesignerKlassische Power Apps-Designer
Live-VorschauJa. Die Live-Vorschau kann sogar zwischen Desktop-, Handy-, Tablet- & Benutzerdefinierten-Größen wechseln. Alle Änderungen am Formular werden direkt angezeigt. Nein.
Einstellungsumgebung> Bessere Integration in andere Einstellungsumgebung z.B. Admin-Center, erweiterte Einstellungen, Power Apps Einstellungen, usw.> Unübersichtlich und verschachtelt
> Die Einstellungsmöglichkeiten beschränken sich auf das Formular
> Integration in andere Einstellungsumgebung über das klassische Formular nicht möglich
Anpassbarkeit/ Darstellung> Intuitiv und einfach (#look & feel)
> Dank der Live-Vorschau kann der Anwender seine Änderungen direkt einsehen
> Formularreihenfolge kann Mithilfe von Drag & Drop festgelegt werden
> Unübersichtlich und wenig intuitiv
> Formularreihenfolge kann nur durch Nummerierung festgelegt werden
Feintuning> Neben den Standard Datentypen gibt es noch diverse neue Eingabemöglichkeiten z.B. Sternebewertung, Toggles, Visitenkartenscanner, Unterschriftsfeld, etc.> Eingeschränkte Eingabemöglichkeiten, Fokus auf die Standard Datentypen (Text, Zahl, Datum, etc.)
> Teilweise sind die Datentypen (z.B. Toggles) sehr verschachtelt und schwer zu finden. Auf Grund der fehlenden Vorschaufunktion ist die Implementierung erschwert.
PerformanceSchnell und flüssigZum Teil sehr lange Wartezeiten
Tabellarische Darstellung der wesentlichen Unterschiede zwischen der modernen- und klassischen Oberfläche in Bezug auf die Bearbeitung der Formulare.

Wenn Sie derzeit noch mit der klassischen Oberfläche arbeiten, möchten wir Sie an dieser Stelle ermutigen, die neue Power Apps Oberfläche auszuprobieren! Sie werden sich schnell zurechtfinden und benötigen auch keine umfangreiche und zeitintensive Einarbeitung. Wenn Sie dennoch etwas nicht finden, oder etwas in der klassischen Oberfläche nachstellen wollen, bietet die neue Power Apps Oberfläche an entsprechender Stelle die Möglichkeit, zur klassischen Oberfläche zurück zu wechseln. 
Insofern können Sie den Absprung in die alte Welt jederzeit weiterhin durchführen. Allerding ist nicht bekannt wie lange die klassische Oberfläche verwendet werden kann und wann Microsoft diese abkündigen wird.  

Unser Tipp: Schauen Sie sich die Power Apps Oberfläche an und nutzen Sie die zahlreichen Vorteile des neuen App-Designers bei der Erstellung und Anpassungen von Formularen, Ansichten und der App-Siteübersicht. Machen Sie sich mit der modernen Oberfläche vertraut und erkunden Sie selbst die Einsatzpotentiale und Vorzüge. 

Diesen Beitrag teilen: