Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
post
page
personioposition
cloudservices
referenzen

synalis IT-Blog

Segmente im Real-Time Marketing

Real-Time Marketing bei Dynamics 365

In unserer neuen Blogreihe „Real-Time Marketing“ stellen wir Ihnen den neuesten Bereich der Dynamics Marketing Suite und ihre Features vor. Dabei gehen wir auch explizit auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum bereits bekannten Outbound-Marketing ein: 

Real-Time Marketing stellt als Teilbereich des Dynamics 365-Marketing-Moduls in der Microsoft-Power Platform eine Lösung für noch schnellere und individuellere Kundenkommunikation dar. Microsoft ermöglicht durch die nahtlose Integration von Power Automate den Einsatz von individuellen Auslösern für automatisierte Kommunikation: Ergänzen Sie den Standard des Outbound Marketings um individuelle Anwendungsfälle – ohne Einschränkungen durch vorgedachte Logiken – und optimieren Sie zielgerichtet Ihren Arbeitsalltag!

Real-Time Marketing erweitert außerdem das Repertoire an nutzbaren Kommunikationskanälen: Schreiben Sie Ihre Zielgruppen neben E-Mails über eigene Kanäle wie SMS und WhatsApp an oder versenden Sie nach Gusto Push-Benachrichtigungen bei der Nutzung Ihrer App.

Ausblick und Entwicklung

Zum jetzigen Zeitpunkt wird der bisherige Outbound-Marketing-Ansatz nicht ersetzt, sondern durch Real-Time Marketing ergänzt. Wir halten aber fest, dass fast sämtliche Weiterentwicklungen des letzten Jahres sowie die Roadmap für Dynamics Marketing dem Ausbau und der Weiterentwicklung der Real-Time Funktionalitäten gegolten haben – auch in näherer Zukunft sollen viele bestehende Funktionalitäten auf der technischen Grundlage von Real-Time Marketing neu aufgesetzt werden.

Nach dieser Einleitung zum Real-Time Marketing möchten wir Sie im Folgenden über den ersten Teilbereich informieren: Segmente. Diese bilden als Werkzeug zur Zielgruppendefinition die Basis für beinahe jede Kundenkommunikation und sind daher der Startpunkt unserer Blogreihe.

Segmente in Outbound Marketing 

Mithilfe von Segmenten definieren Sie innerhalb von Dynamics 365 CRM auf Grundlage Ihrer bestehenden und zukünftigen Kontaktbasis passgenaue Zielgruppen für Ihre Marketing-Aktionen. Dabei werden die Segmente in Dynamics 365 Marketing / Outbound Marketing in dynamische und statische Segmente unterteilt:  

Statische Segmente sind fest definierte Zielgruppen aus Kontakten, die Sie durch eine initiale Abfrage oder manuelles Auflisten von Kontakten erstellen. In Folge fügen Sie weitere Kontakte ebenfalls durch manuelle Bearbeitung hinzu.  

Dynamische Segmente ergeben die andere Option für die Erstellung von Zielgruppen. Sie sind grundsätzlich als initial durchgeführte Abfragen zu definieren: Hierüber werden alle Kontakte mit den entsprechenden Kriterien aufgelistet und in Folge fortlaufend wiederholt, um auch neu angelegte oder aktualisierte Kontakte in die Zielgruppe aufzunehmen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt die gewählten Kriterien erfüllt haben.

Anders als bei statischen Segmenten können in dynamischen Segmenten keine einzelnen Kontakte manuell hinzugefügt werden. Im folgenden Screenshot sehen Sie, wie eine dynamische Abfrage aussehen kann: 

Beispiel-Segmente für Leads

Mithilfe dieser Abfrage suchen Sie beispielsweise nach allen Kontakten, die als Geschäftsführer in Deutschland im System hinterlegt sind. Solche Abfragen können Sie beliebig komplex gestalten. Kombinieren Sie verschiedene Segmente miteinander, schließen Sie welche gegeneinander aus oder nutzen Sie deren Schnittmenge zur Bildung neuer.

Grundlegend können Sie für die Definition von Segmenten Profildaten nutzen – also jegliche im System zu einer Person gespeicherte Daten: Interaktionsdaten (Auswertungen in Bezug auf durchgeführte Marketingmaßnahmen) sowie eben bereits vorhandene Segmente.

Sie haben die Möglichkeit, sowohl statische als auch dynamische Segmente als Startpunkt Ihrer Marketingkampagnen in Kundenkontaktverläufen (Customer Journeys) zu setzen. Je nach Gestaltung des Kundenkontaktverlaufs ist anschließend jeder Kontakt im jeweiligen Segment Adressat Ihrer Marketingaktion und erhält beispielsweise eine E-Mail.

Unterschiede im Real-Time Marketing

Die größte und wichtigste Neuerung bei den Segmenten: Sie können nun im Real-Time Marketing Zielgruppen unmittelbar aus Lead-Datensätzen bilden und diese damit direkt über Dynamics Marketing adressieren. Im bisherigen Outbound Marketing war dies nur über den Umweg über Kontakte möglich – es war also immer eine Verknüpfung aus Kontakt und Lead notwendig.

Genauso neu ist der Segment-Designer im Real-Time Marketing: Dieser vereinfacht die Auswahl der einzelnen Attribute anhand der Navigationsleiste auf der rechten Seite und gestaltet die Nutzung noch nativer. Eine weitere Vereinfachung bei der Erstellung von Segmenten ist die Verwendung natürlicher Sprache: Anstelle einer Abfrage definiert man das gewünschte Segment in Prosa, woraufhin die unterstützende KI auf dieser Grundlage das Segment anlegt.

Praktisch: Sie können in diesen neuen Segmenten jederzeit einzelne Kontakte ausschließen oder auch unabhängig von der definierten Abfrage hinzufügen. Darüber hinaus eröffnet sich Ihnen die Möglichkeit, auch bei dynamischen Segmenten eine Vorschau der relevanten Zielgruppe abzurufen

Wichtig: Segmente des Real-Time Marketing können Sie nicht im Outbound Marketing verwenden. Elemente aus dem Outbound Marketing können jedoch problemlos für Aktionen im Real-Time Marketing verwendet werden. Wer also aktuell bereits Outbound Marketing verwendet, kann bei der zusätzlichen Nutzung oder dem Umstieg auf Real-Time Marketing auf seine bisherigen Elemente zurückgreifen und diese sukzessiv durch neue Real-Time Segmente, Mails und Customer Journeys ersetzen.

Das erste Fazit unserer Blogreihe zum Thema Real-Time Marketing lautet also: Wenn Sie bereits Dynamics 365 Marketing nutzen und diese Funktionen bisher vermisst haben, dann lohnt sich die Abwägung der Inbetriebnahme von Real-Time Marketing. Falls Sie Dynamics Marketing wegen der fehlenden Adressierungsmöglichkeit von Leads bisher noch nicht nutzen, lohnt sich eine erneute Auseinandersetzung damit ebenfalls!

In beiden Fällen unterstützen wir Sie sehr gerne!

Diesen Beitrag teilen: